Startseite
Übersicht
z Baby 00 Übersicht
z Kleinkinder 00 Übersicht
z Kita 00 Übersicht
kostenlose Angebote
Kinderkantorei
kostenlose Angebote
Gutschein
Familienkonzerte
Kontakt
z Kleinkinder 04 Organisatorisches
kostenlose Angebote
z Kleinkinder 00 Übersicht

Musik mit Kindern

Was kostet das?

Organisatorisches

Die Kursgebühr beträgt 7 € pro Stunde. Geschwisterkinder bezahlen pro Stunde und Kind 6 €

Die erste Stunde ist Schnupperstunde.


Hat es Ihnen bei mir gefallen wird dann in der 2. Stunde der komplette Kurspreis, incl. Schnupperstunde, fällig (Bei 8 Unterrichtseinheiten wären es dann 56 €.)


Sollte es Ihnen nicht gefallen, geben Sie mir bitte bis zur nächsten Stunde Bescheid und es entstehen für Sie keine Kosten.


Muss eine Stunde durch mein Verschulden ausfallen, wird ein Termin, sofern dies möglich ist, am Ende des Kurses oder nach den kommenden Ferien angehängt. Ist dies nicht möglich, erhalten Sie eine Gutschrift für den nächsten Kurs, Zurückzahlungen sind leider nur in Ausnahmen möglich.


Sollten Sie verhindert sein, haben Sie keinen Anspruch auf Nachholen der Stunde. Bei längerer Krankheit oder anderen Ausnahmesituationen (z.B. eine neue Schwangerschaft) sprechen Sie mich bitte an, damit wir eine Lösung finden.

  

Kursgebühr

Gerne können Sie das bereits erwähnte Liederbuch auch für zu Hause erwerben. Es kann somit die Verbindung zwischen der Stunde und zu Hause bilden. Immer 2 Lieder sind zu besseren Gebrauch laminiert. Ich möchte pro Blatt des Liederbuches um einen Euro bitten.

(zunächst sind es etwa10 Blätter, die entsprechend der Jahreszeiten ergänzt werden).


Schön ist es, wenn ihr Kind zum musikalischen Experimentieren Instrumente zu Hause hat.

Für sehr sinnvoll halte ich: Klanghölzer, Trommeln, Rasseln und Tücher. Außer den Tüchern kann alles aus Baumarktmaterial selbst gebastelt werden.

(Angebot zum Instrumentebasteln siehe kostenlose musikalische Angebote.)


Für nicht sinnvoll halte ich Glockenspiele und Xylophone, da sie häufig in schlechter Qualität angeboten werden und häufig verstimmt sind, d.h. Ihr Kind bekommt ständig einen gleichbleibend falschen Ton vorgespielt.

Auch die Blockflöte ist eher zum Nervtöten der Eltern bestimmt als zur Förderung der Musikalität. Interessanter wären hier die sogenannte Kolben- oder Lotusflöte, bei der durch Herausziehen des Kolbens die Tonhöhe verändert werden kann.

Sonstige Kosten

kostenlose musikalische Angebote

Liederbuchseite anzeigen

zurück zur Übersicht